Area Attractions

Perfekt in Schwabing gelegen, bietet unser Hotel einfachen Zugang zu Münchens ikonischen Sehenswürdigkeiten, Parks und Gärten, Kunst, Kultur und elegantem Shopping. In dieser aufregenden Stadt finden unsere Andaz Hosts immer den besten Weg für Sie und werden alles tun, damit Sie sich bei uns so wohl wie bei guten Freunden fühlen.

Andaz München Schwabinger Tor

Leopoldstrasse 170
München, Deutschland, 80804

Telefon

E-Mail


Was möchten Sie heute machen?


Art + Culture

Sehenswertes rund um das Anadaz München Schwabinger Tor

Jetzt die perfekte Auszeit in München genießen und bis zu 20% sparen

Mit dem Frühbucher Preis bis zu 20% sparen und die perfekte Auszeit genießen. Als World of Hyatt Mitglied können Sie zudem noch weitere attraktive Vorteile erhalten. Erfahren Sie mehr auf unserer Angebotseite.

Pinakothek der Moderne

Pflichtprogramm für Design-Liebhaber: Die nach den Plänen von Stephan Braunfels errichtete Pinakothek der Moderne hat seit 2002 einen festen Platz im Vernissage-Kalender der Münchner. Mit der Sammlung Moderne Kunst, der Staatlichen Graphischen Sammlung, dem Architekturmuseum und der Neuen Sammlung finden sich hinter der minimalistischen Außenfassade insgesamt vier Museen. Die vor rund 100 Jahren gegründet Neue Sammlung gilt als das älteste Designmuseum der Welt und beherbergt heute mit rund 80.000 Objekten aus den Bereichen Industrial Design, angewandte Kunst und Graphic Design die weltweit größte Designsammlung.

Lenbachhaus

Mit Blick auf den Königsplatz hat sich der Maler Franz von Lenbach Ende des 19. Jahrhunderts eine Villa im italienischen Renaissancestil errichtet. Der Palazzo widmet sich heute den Werken des Blauen Reiter: Franz Marc, Wassily Kandinsky, August Macke, Paul Klee und Gabriele Münter. Mit dem malerisch angelegten Garten und dem Restaurant Ella im architektonisch wirkungsvollen Anbau von 2012 gehört das Museum zu den Lieblingsplätzen vieler Münchner.

Kunsthalle München

Ein kultureller Besuchermagnet in der coolen Konsumwelt der Fünf Höfe. Die Kunsthalle befindet sich im zweiten Obergeschoss und bietet wechselnde Ausstellungen mit viel Sinn für interdisziplinäre Themen und Themen aus Mode, Popkultur und Gegenwart.

Haus der Kunst

Ein Museum aus der Nazizeit versteht sich heute als Ort, der sich auch gesellschaftlichen Themen widmet und mit Podiumsveranstaltungen politische Debatten begleitet. In jüngster Vergangenheit stellten hier Künstler wie Ai Weiwei, Gilbert & George oder Andreas Gursky ihre Werke aus. Berühmtheit erlangte das Haus auch durch das legendäre P1, sowie die Eisbachwelle, die direkt neben dem Museum die Skills der Münchner Surfer sommers wie winters herausfordert.

Schwabing

“Schwabing ist kein Ort, sondern ein Zustand”, so schreibt die Schriftstellerin Franziska zu Reventlow Anfang des 20. Jahrhunderts. Schwabing ist der Ort der Künstler, Literaten und Lebenskünstler der Stadt. Hier feiert die Münchner Sezession um 1900 rauschende Atelierfeste, hier führt die Schwabinger Bohéme feurige Debatten, hier laden emanzipierte Frauen zu Salonabenden. Damals war München neben Paris die bedeutendste Kunstmetropole Europas - heute bietet Schwabing mit seinen Bars, Galerien, Kleinkunstbühnen und Boutiquen die moderne Version des Bohemian Lifestyle.

Food + Drink

Tantris

Im Buddhismus bedeutet “Tantris” so viel wie “Suche nach Vollkommenheit”. Das Ziel wurde in dem Schwabinger Restaurant offensichtlich erreicht: Seit 1974 wird das Restaurant mit mindestens zwei Michelin-Sternen ausgezeichnet und gehört damit offiziell zu den 15 besten Restaurants Deutschlands, in dem unter anderem die Münchner Kochlegende Eckart Witzigmann seine Karriere begann. Das Gebäude aus den 70er-Jahren steht inzwischen unter Denkmalschutz, das Interior Design legendär.

Esszimmer

Wo gibt es ein Sterne-Restaurant in einem Autohaus? Natürlich in München. Auf der 3. Etage der BMW Welt blicken die Gäste von Käfer‘s Esszimmer bei raumhoher Verglasung in die Ausstellung des Automobilherstellers, während auf dem Teller edle Speisen und feinste Aromen die Sinne verwöhnen. Eingebettet in moderne Architektur, ausgestattet mit warmen Farben und hochwertigen Interior-Design schafft das mit 2-Sternen ausgezeichnete Restaurant den Spagat zwischen elegantem Luxus und gemütlicher Atmosphäre.

Die Goldene Bar

So muss die Atmosphäre auf einem Luxusdampfer der Hamburg-Amerika-Linie gewesen sein: Die Goldene Bar im Haus der Kunst gönnt ihren Gästen viel Gold, Mahagoni und warmes Licht. Der Name der Bar bezieht sich auf die Wandmalereien von Karl Heinz Dallinger von 1937. Auch damals war die Gartenterrasse mit Blick über den Englischen Garten besonders beliebt. Anfang des 21. Jahrhunderts trifft sich hier hippes und weltoffenes Publikum, um den Tag mit einem guten Frühstück oder den Sommerabend mit feinen Cocktails zu begrüßen.

Schumann's

Der Name dieser Bar ist in München zugleich die Marke einer ganzen Generation. Wer in den 80er-Jahren beruflich etwas mit Design, Kunst oder Medien zu tun hatte – oder haben wollte – verbrachte seine Abende in der Bar von Lebemann Charles Schumann. Inzwischen wurden über den Erfinder des Swimmingpool-Cocktails Bücher geschrieben und Filme gedreht. Aber Schumann bleibt Schumann. Auch wenn er mit seiner Bar an den Hofgarten umgezogen ist – ein Ort, noch königlicher als die Maximilianstraße und der richtige Platz für den König der Barkultur.

Shopping

Fünf Höfe

Die Einkaufspassagen zwischen Theatinerstraße und Prannerstraße mit den lichtdurchfluteten Innenhöfen wurden 1985 nach den Plänen der Schweizer Star-Architekten Herzog & de Meuron errichtet. Mit 60 Stores, Restaurants und Cafés nicht nur bei Regenwetter einen Spaziergang wert.

Kaufingerstrasse

In einer der ältesten Straßen Münchens zwischen Marienplatz und Neuhauser Straße leisten sich die großen Modeketten ihre Filialen, aber auch traditionsreiche Münchner Häuser wie Hirmer, Kaufhaus Oberpollinger und Sport Scheck behaupten hier ihren Platz. Ein abendlicher Spaziergang nach Ladenschluss ist empfehlenswert: dann packen Straßenmusiker ihre Instrumente aus und machen die zur Ruhe gekommene Shoppingmeile zum zwanglosen Freilichtkonzert.

Maximilianstrasse

Wahrlich fürstlicher Stadtplanung haben wir eine der schönsten Straßen Münchens und luxuriöseste Einkaufsmeile zu verdanken. 1850 rief König Maximilian II einen Architektenwettbewerb für einen ganzen Straßenzug aus. Wenige Jahrzehnte später reihten sich zwischen Residenz und Isar Prachtbauten im Stil der Neogotik und Renaissance aneinander, in denen heute alle großen Luxusmarken der Welt residieren.

Wellness

Spa at the Andaz

Ein sonniger Ort zum Entschleunigen und Erholen: Wo Frauen und Männer an 365 Tagen im Jahr willkommen sind. In unserem großzügig angelegten Spa auf 2.000 qm mit sechs exklusiven Behandlungsräumen auf der fünften und sechsten Etage des West Building verwöhnen wir Frauen wie Männer mit lokal inspirierten Face & Beauty Treatments, wohltuenden Massagen und entspannenden Körperritualen. Folgen Sie Ihrem persönlichen Fitnessplan in unserem Fitnesscenter oder 17-Meter-Pool und verplaudern Sie heitere Stunden auf den Sonnendecks mit Aussicht über die Dächer von München in den wärmeren Monaten - Sie werden ganze Nächte sterneschauend hier oben verbringen wollen!

Music

Heart House

Hinter den ehrwürdigen Mauern der Alten Börse versteckt Münchens erster Private Member Club einige der coolsten Bars, Dancefloors und Lounges der Stadt. In verschiedenen Areas treffen hier von früh bis sehr spät nachts Urban-Business, Creative-Class und High-Society aufeinander. Im Restaurant “Kitchen” lockt Sternekoch Dominik Käppeler zu kulinarischen Genüssen – im Sommer auch auf der Sonnenterrasse.

Helene

Im Bauch von Schwabing wummert’s wieder: In der ehemaligen Tiefgarage gleich unter Helenes Restaurant gibt Münchens genussfreundlichster Stadtteil endlich wieder Vollgas. Helene sorgt für totale Tanzstimmung dank Pop-Art-Interior und cooler Sound- und Lichttechnik, die sie sich bei DJs in der ganzen Welt abgeschaut hat.

Day Trips

Zugspitze

Das Gipfelkreuz Deutschlands höchsten Berges steht in 2.962 Metern Höhe. Direkt am lagunenhaft-blauen Eibsee überwinden die Gondeln der neuen Zugspitzbahn mit den Ausflüglern einen Höhenunterschied von 2.000 Metern. Im Gipfelrestaurant „Panorama 2962“ erwartet Sie eine Gebirgslandschaft mit atemberaubenden Ausblick auf vier Länder.

Starnberger See, Tegernsee und Chiemsee

Die sanften Hügel und schillernden Seen rund um München haben wir der letzten Eiszeit zu verdanken. Die malerische Bergkulisse des Tegernsees mit der Ursprünglichkeit seiner Dörfer gehört zu den beliebtesten Touristenzielen Deutschlands. Am Starnberger See, dem größten See im Fünf-Seen-Land, haben sich schon Bayerns Könige besonders wohl gefühlt und der Chiemsee ist mit Schloss Herrenchiemsee ein Ausflugsziel, das neben Bergglück und Badespaß auch mit Kulturschätzen überzeugt.